11.02.2019

Spur H0 in Mannheim: Momo-Calzalunga Bahnhof


Die digitale und feindetaillierte H0-Anlage von J. Wittfoth stellt einen elektrifizierten Bahnhof im Gebirge dar in dem vorwiegend Züge mit österreichischen und italienischen E-Loks verkehren - “Betrieb wie am Brenner”, Epoche IV bis V, Altbau-E-Loks im Verschub, Doppeltraktion, Schiebelok. Als “i-Tüpferl” fährt eine H0e-Minibähnle, welche der Laaser Marmorbahn (Südtirol) zur Zeit des elektrischen Betriebs nachempfunden ist. Auf Regeln oder allzu konkreten Vorbilder wurde bewusst verzichtet, um den gestalterischen Freiraum zu erhalten. Die Anlage begeisterte vor 24 Jahren zum ersten Mal Kinder mit den inzwischen “berühmten Gummibären” - die natürlich an der Rampe realistisch “entladen” werden -und dem kernigen Echtsound. Es gibt viele lustige und hintergründige Szenen für den genau hinsehenden Besucher zu entdecken.      

Betreiber: Herr Jochen Wittfoth, 86551 Aichach, Deutschland
Anlagengröße: 5 x 1 m