05.03.2019

Spur N in Mannheim: Bahnbetrieb international


Der N-Club-international (NCI) organisiert in seiner Modul-Gruppe den Aufbau von Anlagen aus Modulen seiner Mitglieder. Durch den standardisierten Modulübergang lassen sich immer neue Layouts darstellen. Im Mittelpunkt stehen dabei der Zugverkehr und die kleinen Details entlang des Schienenstrangs.

Auf der Faszination MODELLBAHN wird die Anlage analog in Blockabschnitten betrieben. Sie umfasst 52 Module aus vier Ländern: Die nach süddeutschem Vorbild gebauten Module des NCI werden ergänzt durch den Bahnhof „Klaus“ (an der Pyhrnbahn) vom „Autentic Modellbau Club“ (AMC) aus Wien, Schweizer Landschaften vom Modellbahnclub „spur-N-schweiz“ (sNs) sowie einem Stück Afrika der „N-Gauge-Guild-of-South-Africa“. Die insgesamt ca. 85m lange Hauptstrecke (ohne Abzweige) wird an jedem Ende von einem vielgleisigen Einsatzbahnhof gespeist – der Verkehr dazwischen durch drei Bahnhöfe und zwei Streckenverzweigungen gesteuert. Sich dadurch ergebende vielfältige Fahrmöglichkeiten lassen einen sehr abwechslungsreichen Zugverkehr zu. Nicht nur die unterschiedlichen Bahnhofstypen (Kopfbf./HauptBf./NebenBf.) sondern auch die Vielzahl an schönen Motiven entlang der Strecke laden zum Verweilen ein: ein großes Bahnbetriebswerk, interessante Brücken, Gebirge mit Zahnradstrecke, Schienen-Straßenbus, Gärtnerei, Museums-Bw, Tunnel, Blockstellen, Hexehüsli und wilde Tiere aus Afrika nahe der Victoria Falls Bridge. Damit auch kleine und große Modellbauer selbst was zu tun haben, bieten wir einen Workshop-Bereich sowie einen Kühlwagen zu Selbstbemalen an. 

Betreiber: N-Club International, Ansprechpartner Herr Stefan Wörner, D-71120 Grafenau
Anlagengröße: 22 x 10 Meter