09.10.2018

Spur 0 in Köln: Ein Stück Cantal im Süden der Auvergne


Die Anlage ist eine Inspiration von der Einzelspur Eisenbahnlinie des Cantals im Süden der Auvergne. Es ist keine exakte Wiedergabe der Standorte, sondern eine Interpretation der Spur 0. Die gesamte Anlage besteht aus 10 Modulen. Auf denen findet man charakterliche regionale Elemente: Brücken, Tunnel, Viadukt, Bahnhof.  Der Schienenweg läuft auf 13 m Länge. An jedem Ende findet man eine Drehscheibe, ausgerüstet mit 2 Gleisen, diese erlauben die Rückkehr der Fahrzeuge. Das Gleis von der rechten Seite der Anlage ist aus Kunststoff Schellen aufgebaut (Peco DC 124). Auf den anderen Modulen sind die Gleise und Weichen in Selbstbau auf Holz Schwellen und DC 124 Schienen. Die Bahnhofsgebäude sind eine Erstellung eines französischen Architekten. Der Hintergrund ist ein Original-Gemälde des Künstlers Didier Lemaitre. Das fahrende Material entspricht der Zeit 1950-1960.  

Betreiber: Herr Jean-Francois Lavrut, F-94000 Creteil

Anlagengröße: 11 x 12 m