25.02.2019

Spur Z in Mannheim: „Z kleine Eisenbahn ganz groß“


Während der Faszination Modellbahn Mannheim 2019 präsentieren die Z-Freunde International gleich mehrere sehenswerte Modulanlagen:

Das Containerterminal von Claudius Veit
Ziel der Anlage ist es, zu zeigen, was digitaltechnisch in der Spur Z möglich ist und auf der es regelrecht wimmelt. Digitalisierte Züge, die Loks zum Teil mit Soundfunktionen, fahrende LKWs, 4 Portalkräne (davon sind 2 digital steuerbar), viel Licht und Bewegung auf kleiner Fläche. Das Ganze ist in einem „Guckkasten“ (Schaukasten) mit eigener Beleuchtung integriert.

Traumschleifenmodulanlage von Gerhard Maurer
Das neue Modulanlagenprojekt zeigt einen Teil der Nahestrecke zwischen Heimbach/Nahe und Kornweiler. Dieser Abschnitt der Bahnstrecke Saarbrücken – Mainz führt durch das an dieser Stelle besonders idyllische und sehenswerte Nahetal. Die Anlage ist als Herbstlandschaft mit seinen schönen Farben gestaltet. Der Bahnhof Heimbach und die dazu gehörigen Gebäuden stehen um Mittelpunkt der Anlage. Die nach Vorbild gestalteten fünf Brücken sind ein besonderer Blickfang auf den Modulen. Der Bahnhof Kornweiler und die Bruchwiesenmühle mit dem drehenden Wasserrad wurden nach Originalplänen nachgebaut. Ein besonderes Highlight ist der Bahnhof, der sich über die drei Module erstreckt. Der Zugverkehr erfolgt digital und Computer.

Betreiber: Z-Freunde International, Herr Sylvester Schmidt, D-81827 München
Anlagengröße: 11 x 4 Meter